Was gibt’s Neues?

PCR Untersuchung auf das neue Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19 Erreger) beim Menschen

Die Gründe für einen Coronatest sind vielfältig.
Auch wenn Sie keine Symptome haben, benötigen Sie vielleicht einen Untersuchungsbefund für eine Urlaubsreise oder Sie kehren aus einem Risikogebiet zurück und benötigen für die Einreise ein Coronatest-Ergebnis.

Möglicherweise haben Sie auch Erkältungssymptome, obwohl Sie keinen bekannten Kontakt zu einem COVID-19-Patienten hatten und möchten zur eigenen Beruhigung und zur Sicherheit Ihres persönlichen Umfeldes eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 ausschließen.
In all diesen Fällen benötigen Sie ein schnelles und verlässliches Ergebnis mit einem Testsystem, das auch die neuen Virusvarianten erkennt.

Bei der IVD GmbH wird die Untersuchng mit den von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlenen PCR Tests durchgeführt (RdRp-Gen / E-Gen), die Befundung erfolgt zeitnah, abhängig vom Probenaufkommen im Regelfall am nächsten Arbeitstag.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Information zur Selbstbeprobung mittels Rachenspülproben
Einsendungsformular COVID-19
Anforderungsmaterial für Probennahme und Versand

Stand 8.2.2021


Gurgelproben - Material zur Untersuchung auf das Corona-Virus mittels PCR

Eine Rachen- oder Gurgelspüllösung oder einfacher eine Gurgelprobe ist nur ein alternatives, leicht bei sich selbst zu gewinnendes Probenmaterial für weitere Untersuchungen z.B. auf den COVID-19-Erreger SARS-CoV2

Rachenspül- oder Gurgelproben werden bereits für Nachweise von Erregern im Nasenrachenraum z.B. von Influenzaviren verwendet. Inzwischen sind Gurgelproben in Österreich und Köln auch als Probe im Rahmen SARS-CoV-2-Diagnostik etabliert. Auch die WHO erwähnt das Probenmaterial in ihrer Leitlinie zur SARS-CoV-2-Diagnostik.

Die wesentlichen Vorteile von Gurgelproben sind, dass sie
1.    von jedem selbst ohne Gefährdung anderer Probennehmer zu gewinnen sind,
2.    die Probeentnahme, nämlich das Gurgeln, für die meisten Menschen angenehmer ist, als ein Nasen- oder Rachenabstrich.

Wie nimmt man eine Gurgelprobe?

Einsendungsformular COVID-19
Anforderungsmaterial für Probennahme und Versand

Für die Gewinnung von Gurgelproben bieten wir Sets inkl. geeignetem Verpackung- und Versandmaterial für 1, 2 oder 5 und 10 Proben zum Selbstkostenpreis an. 

Stand 8.2.2021


Screening Angebote für Schweine mit Auslauf oder in Freilandhaltung:

Für Schweine, die mit Auslauf- oder im Freiland gehalten werden, besteht ein höheres Risiko für Infektionserkrankungen, die durch den Kontakt mit der belebten /aus der Umwelt übertragen werden können.

Die IVD GmbH bietet für das Monitoring solcher Betriebe nun Untersuchungspakete in Blut und Kot zu günstigen Screening-Preisen an.

Das serologische Screening „Outdoor Schweine“ - Blut umfasst den Nachweis von Antikörpern gegen den Erreger des Rotlaufs (Erysipelothrix rhusiopathiae), gegen das PRRS- und Influenza Virus mittels ELISA (Enzym-linked-immunosorbent Assay) sowie den Nachweis von Antikörpern gegen Chlamydien mittels KBR (Komplementbindungsreaktion) und pathogene Leptospiren mittels MAT (Mikroagglutinationstest). 

Das PCR Screening „Outdoor Schweine“ - Kot umfasst die Brachyspiren-Differenzierungs PCR mit dem Nachweis von Brachyspira species inklusive der Differenzierung B. pilosicoli, B. hampsonii, B. intermedia, B. innocens, B. suanatina und B. murdochii mittels PCR und den Nachweis von Brachyspira hyodysenteriae mittels realtime PCR sowie den PCR Nachweis von Salmonella und Identifizierung der Serovaren Choleraesuis und Typhimurium, die realtime PCR zum Nachweis von Lawsonia intracellularis und die parasitologische Kotuntersuchung mittels Flotation.

Stand 17.12.2020


Neue PCR zum Nachweis pathogener Leptospiren und Differenzierung der pathogenen Gruppe (subclades P1 und P2)

Angesichts der neuen Definition der Spezies-Klassifizierung innerhalb der Gattung Leptospira (Vincent et al. 2019) haben wir unsere PCR zum Nachweis von pathogenen Leptospiren im Rahmen der Diagnostik von Infektionen mit Leptospiren erweitert. Neben dem Nachweis des lipL32-Gens, ein anerkannter Marker für pathogene Leptospiren, kann nun auch die Zugehörigkeit zur pathogenen Leptospiren-Gruppe (clade) auf phylogenetischer Ebene bestätigt und in die subclades P1 und P2 differenziert werden. Zudem konnte in dem neuen Multiplex-Ansatz die analytische Sensitivität erhöht werden.

Ab 01.01.2021 steht ein sensitiver, direkter Nachweis von allen pathogenen Leptospiren für alle Tierarten an geeigneten Proben zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Geschäftsführerin Dr. Katrin Strutzberg-Minder

Stand 17.12.2020


Serotypisierung und Pathotypisierung von Glaesserella (Haemophilus) parasuis bei der IVD GmbH

Die IVD GmbH ist bietet die Serotypisierung (Multiplex-PCR) und die Pathotypisierung (vta-LS-PCR) von Glaesserella parasuis (Gps) Isolaten an.

In einer aktuellen Studie an deutschen Gps Isolaten aus den Jahren 2012-2019 konnte die Eignung der beiden Verfahren zur Bestimmung des Serotypes bzw. zur Klassifizierung von virulenten und nicht-virulenten Isolaten bestätigt werden.

Schuwerk, L., Hoeltig, D., Waldmann, KH. et al.
Serotyping and pathotyping of Glaesserella parasuis isolated 2012–2019 in Germany comparing different PCR-based methods.Vet Res 51, 137 (2020).
https://doi.org/10.1186/s13567-020-00862-1

Stand 10.12.2020


Untersuchung auf Afrikanische Schweinepest (ASP) auch bei der IVD GmbH

Die IVD GmbH ist eingebunden in das Niedersächsische Früherkennungs- und Monitoring-Programm für klassische Schweinepest (KSP) und Afrikanische Schweinepest (ASP), bei dem diagnostische Proben von Schweinen aus Niedersachen zur Ausschluss-Untersuchung auf KSP und ASP zur kostenfreien Untersuchung an das LAVES weitergeleitet werden. 
Für den Nachweis des Gesundheitszustandes ist die serologische Untersuchung unverdächtiger Tiere auf Antikörper gegen ASP und KSP auch bei der IVD GmbH direkt möglich. Bei diesen Untersuchungen handelt es sich nicht um kostenfreie amtliche Untersuchungen im Sinne des Tiergesundheitsgesetzes, sondern nur um eine nicht-amtliche Ausschlussdiagnostik u.a. für Exportuntersuchungen.

Weitere Informationen zum Niedersächsischen Monitoringprogramm für kranke Schweine aus Niedersachsen finden Sie unter https://www.tierseucheninfo.niedersachsen.de/anzeigepflichtige_tierseuchen/schweineseuchen/afrikanische_schweinepest/schweinepestmonitoring/afrikanische-und-klassische-schweinepest-127597.html

Entsprechende Formulare für die Teilnahme am o.g. Monitoring für diagnostischen Proben von kranken Schweinen aus Niedersachsen finden Sie hier.

Aktuelle Informationen zum Tierseuchengeschehen und zur Afrikanischen Schweinepest stellt das FLI bereit.

Stand 22.9.2020



Diagnostisches Angebot für Pferde

Wir haben unser diagnostisches Angebot für Pferde neu aufgestellt und erweitert:  

Das realtime PCR-Verfahren zum Nachweis von Taylorella equigenitalis dem Erreger der ansteckenden Gebärmutterentzündung (CEMO) ergänzt unser bestehendes Angebot an PCR-Untersuchungen auf Infektionen des Reproduktionstraktes wie Chlamydien, EAV (Equines Arteritis Virus), EHV-1 und -4 (Equines Herpes Virus) und Leptospiren.

Auch für Infektionen im Fohlenalter  ....

Unser Info-Flyer Pferdediagnostik für Tierbesitzer zum Herunterladen.

 Stand 6.8.2020


Neues Gütesiegel Forschung und Entwicklung vom Stifterverband

Die IVD GmbH nimmt seit 2014 regelmäßig an den vom  Stifterverband durchgeführten Umfragen zu Forschung und Entwicklung der Wirtschaft in Deutschland teil.
Der Stifterverband ist einer der größten privaten Wissenschaftsförderer in Deutschland.
Er führt alle 2 Jahre im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung eine Analyse der Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten der Wirtschaft durch.
Insbesondere die Fragen, wieviel die Unternehmen in Forschung und Entwicklung investieren, sowie der Effekt auf die Zukunftsfähigkeit des Landes werden analysiert.

Stand 28.4.2020


Bestands-Check Schwein mittels PCR-Screening "Oral Fluids"

Aufgrund der einfachen und tierfreundlichen Entnahmetechnik hat Speichelflüssigkeit (oral fluid - OF) als diagnostische Probe in der Bestandsüberwachung beim Schwein eine weite Verbreitung gefunden. Tatsächlich hat sich in zahlreichen Studien inzwischen herausgestellt, dass nahezu alle für die Herdengesundheit relevanten Erreger direkt in Speichelflüssigkeit nachgewiesen werden können. Das gilt selbst für Bakterien und Viren, die normalerweise nicht im Respirationstrakt vorkommen. ....

Stand 5.3.2020


Wurm-Monitoring bei Pferden, Hunden und Katzen für die strategische Entwurmung:

Das umweltfreundliche Kotsammel- und Versandset der IVD GmbH

Besonders Pferde mit Weidegang, Freigänger-Katzen und Hunde sind einem ständigen Infektionsrisiko durch Magen-Darm-Würmer ausgesetzt.

Die Problematik der Anthelminthika-Resistenz erfordert eine Neuausrichtung der Wurmkontrollstrategien.  Mehr Informationen zu den praktischen Kotsammelsets finden Sie hier ....

 

Stand 5.3.2020


Neue PCV2+3-Multiplex-PCR

Neben der bewährten real-time PCR für PCV2 (mit und ohne Quantifizierung) führt die IVD GmbH seit kurzem auch einen Nachweis für PCV3 im Rahmen einer PCV2+3-Multiplex-PCR durch und dies zum selben Preis wie die Einzel-PCR.

Wie PCV2 ist auch PCV3 weltweit in der Schweinehaltung verbreitet. Insbesondere im Zusammenhang mit PDNS-Symptomen und Aborten wurden in Gewebsmaterial hohe Viruslasten nachgewiesen. Obwohl über die ursächliche klinische Bedeutung einer PCV3-Infektion beim Schwein in der Literatur noch kontrovers diskutiert wird, stellen wir so sicher, dass im Falle eines Circovirus-assoziierten Krankheitsgeschehens auch dieser Erreger mit abgeklärt werden kann.

Stand 18.12.2019



Diagnostisches Angebot auch für Rinder

Wir haben unser diagnostisches Angebot erweitert und bieten an:

Das Multiplex-PCR-Verfahren "BRSV + PI-3 Virus" zum Nachweis von Bovinem Respiratorischen Synzytial Virus (BRSV) und Parainfluenza-3 Virus (PI3) und das PCR-Screening "Atemwegserreger Rind" auf M. bovis, Histophilus somni, Pasteurella multocida,  Mannheimia haemolytica, bCoV, BRSV & PI3.

Für Kälber bieten wird an das kombinierte Durchfall-Screening zum Nachweis von Rota A und C-PCR, bCoV, Endoparasiten, E. coli und C. perfringens. ....

Stand 21.10.2019


Regelmäßiges Wurm-Monitoring zur Kontrolle von Magen-Darmwurminfektionen im Pferdebestand.

Grundsätzlich sind Pferde mit Weidegang ständig einem Infektionsrisiko durch Magen-Darm-Würmer ausgesetzt. Untersuchungen (Samson-Himmelstjerna et al. 2007) haben gezeigt, dass beim Pferd eine zunehmende Zahl von Populationen parasitischer Nematoden Resistenzen gegen Antiparasitika entwickelt haben. Die Problematik der Anthelminthika-Resistenz erfordert eine Neuausrichtung der Wurmkontrollstrategien mit dem Ziel einer nachhaltigeren Anwendung der Anthelminthika zur Vermeidung bzw. Verzögerung der Resistenzentwicklung (Samson-Himmelstjerna et al. 2011).  ..... weiter

Stand 18. 9.2019


Unsere Befund-E-Mails auf ihr Smartphone/Tablet

Sie wissen sicher schon lange, dass wir Ihnen gerne unsere Befunde per E-Mail schicken. E-Mails haben viele Vorteile. Einer davon ist, dass Sie E-Mails auch an Ihrem Smartphone oder Tablet empfangen können. Dabei können ihnen eingehende Mails sowohl akustisch als auch optisch signalisiert werden, genau wie SMS oder Whatsapp es machen würde. So verpassen Sie keine Mail und damit auch keinen Befund von uns. Und das Beste: Da unsere Befunde direkt an der Mail angehangen sind, stehen ihnen die Befunde auch sofort zur Verfügung.  

Eine Anleitung zur Einrichtung des Dienstes auf Ihrem Smartphone oder Tablet finden Sie hier.

Stand 18. 9.2019


IVD GmbH beim ESPHM 2019 in Utrecht, NL

Beim 11th European Symposium of Porcine Health Management in Utrecht (Niederlande) hat sich die IVD GmbH mit 2 Posterbeiträgen beteiligt.

 ·         Adaptation and validation of a salmonella ELISA for the detection of antibodies in oral fluid samples
           from pigs  .....weiter

·         Swine Influenza - results from routine diagnostics  .....weiter

Stand 09/2019


PRAXIS ERPROBTE "ORAL FLUID COLLECTION KITS" AB SOFORT WIEDER BEI UNS ZU BEZIEHEN

Die Vorzüge mittels "Kaustrick" oder Speichelsammelproben (engl. oral fluids, kurz: OF) von Schweinen, Monitorings zu betreiben, sind inzwischen hinreichend beschrieben. Neben dem Nachweis vieler Krankheitserreger mittels PCR als Beleg für die Anwesenheit obligat und potenziell pathogener Erreger, können auch Antikörper im Speichel nachgewiesen werden, die einen ersten Hinweis auf eine Infektion der Tiergruppe geben. Ab sofort sind wieder Praxis erprobte Kits zur Gewinnung von Speichelsammelproben bei uns zu beziehen! Das Kit enthält, mit Ausnahmen von einer Schere und einem Permanentmarker, alles notwendige für die Speichelgewinnung, die auslaufsichere Verpackung und den Versand.

Hier finden Sie Hinweise zu den Einsatzmöglichkeiten.

Weitere Informationen bzw. Tipps zur Anwendung unseres IVD Oral Fluid Collection Kits sowie das Bestellformular erhalten Sie hier...

Stand 08/2019


Die IVD GmbH ist zum DVG-Konsiliarlabor für Leptospira spp. ernannt worden.

Wir stehen Ihnen für Bestätigungsuntersuchungen (Mikroagglutinationstest und real-time PCR zum Nachweis von Leptospiren) und zur fachlichen Beratung gern zu Verfügung.

Leiterin des DVG-Konsiliarlabors: Dr. Katrin Strutzberg-Minder, Telefon: 0511-220029-10 oder E-Mail an: strutzberg@ivd-gmbh.de

Stellvertreterin: Dr. Karen Dohmann Telefon +49 (0)511-220029-40 oder E-Mail an: dohmann@ivd-gmbh.de

Referenzmaterialien (Stämme und Seren) und weitere Informationen können beim Leptospirosis Reference Centre (https://leptospira.amc.nl/leptospirosis-reference-centre/), OIE Reference Laboratory for Leptospirosis und National Collaborating und Centre for Reference and Research on Leptospirosis (NRL), bezogen werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der der Website der International Leptospirosis Society (https://www.leptosociety.org/).

Stand 12/2018


Informationen für unsere Kunden aus Bayern

Die Bayer. Tierseuchenkasse übernimmt nach ihren Satzungen bestimmte Laboruntersuchungskosten nun auch offiziell in unserem Labor.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem angefügten Rundschreiben der Bayer. Tierseuchenkasse

Stand 09.10.2018


TEILNAHME AM NIEDERSÄCHSISCHEN FRÜHERKENNUNGS- UND MONITORING-PROGRAMM FÜR KLASSISCHE SCHWEINEPEST (KSP) UND AFRIKANISCHE SCHWEINEPEST (ASP)

Im Rahmen des o.g. Monitoring-Programms leiten wir Serumproben von kranken Schweinen aus Niedersachen für Sie zur Ausschluss-Untersuchung KSP und ASP kostenfrei weiter.

Weitere Informationen finden Sie unter

https://www.tierseucheninfo.niedersachsen.de/anzeigepflichtige_tierseuchen/schweineseuchen/afrikanische_schweinepest/schweinepestmonitoring/afrikanische-und-klassische-schweinepest-127597.html

Entsprechende Formulare für die Teilnahme am o.g. Monitoring für Proben von kranken Schweinen aus Niedersachsen finden Sie hier.

Stand 01.03.2018


Unseren gewohnten Service bieten wir für Sie nun an unserer neuen Adresse an:

IVD GmbH
Albert-Einstein-Str. 5
30926 Seelze-Letter

Wenn Sie unsere neuen Räumlichkeiten einmal persönlich kennenlernen möchten,
laden wir Sie gerne nach Absprache auf einen Rundgang durch das neue Labor und eine Tasse Kaffee ein.

 

Unsere Telefon- und Fax-Nummern sowie unsere E-Mail-Adressen (service@ivd-gmbh.de) bleiben unverändert, bei Rückfragen stehen wir Ihnen unter
(0511) 220029-0 zur Verfügung.

                                                                                          Ihr IVD-Team


Das Labor der IVD GmbH ist für das QS-Salmonellen-Monitoring beim Schwein anerkannt.

Wichtige Hinweise zum Salmonellen Monitoring finden Sie auf der QS-Website


Weiterhin führen wir Komplettuntersuchungen für den Export von Schweinen durch.

  • Klassische Schweinepest (CSFV)
  • Aujezky’sche Krankheit (PRV)
  • Transmissible Gastroenteritis (TGEV)
  • Vesikuläre Schweinepest (SVDV)
  • Brucellose
  • PRRS
  • ... und viele andere mehr

Unsere Befunde können wahlweise auch in englischer Sprache angefordert und per Fax oder E-Mail versendet werden.
...mehr